vergangener Ausfall und bevorstehender Umzug

Hallo Welt,

ich habe heute endlich die letzten Macken nach dem Ausfall in der Nach von Samstag auf Sonntag beseitigt. Zum Ausgleich gibt es aber auch eine gute Nachricht:

Zum Ausfall
Ursache: Während des Backups am frühen Morgen des 27.2. ist das Dateisystem auf dem Raid beschädigt worden.
Auswirkungen: Daten von fast exakt 24 Stunden sind verloren gegangen, Downtime von vielen Stunden beim Zurückspielen des letzten Backups.

Die gute Nachricht
Da ich mich am Wochenende mal wieder mit dem Server beschäftigen musste, habe ich festgestellt, dass die aktuellen Server meines Providers um 10€ günstiger sind als meiner und dabei etwa doppelte Ressourcen bieten.
Heute habe ich darum den neuen Server bestellt. In den nächsten Nächten werde ich die virtuellen Instanzen auf die neue Maschine umziehen. Das sollte problemfrei ablaufen und wird vor allem Nachts geschehen. Jeder der 5 Umzüge wird voraussichtlich eine Downtime von ca 1-2 Stunden des jeweiligen Dienstes nach sich ziehen – außer ich finde ne schnellere Alternative als die Proxmox-Offline-Migration.

Die stärkere Leistung möchte ich dann auch dazu verwenden zB wieder einen dauerhaften UrbanTerror Server zu hosten.

Alpha 0.7 – der Feind in dir

Alpha 0.7 LogoLetzte Woche Donnerstag begann die Ausstrahlung der „trimedialen“ Serie Alpha0.7 im Programm des Radiosenders SWR2 mit einem Podcast, Sonntag abend um 22:40 Uhr lief im Programm des Fernsehsenders SWR die erste Folge.

Alpha0.7 spielt im Deutschland des Jahres 2017 … von heute ab etwa 7 Jahre in der Zukunft. Eine Zeit die sich technologisch und kulturell noch nicht sehr stark von unserer unterscheiden soll. Der Teufel steckt hier allerdings im Detail. Überwachungskameras sind allgegenwärtig, Nacktscanner in Flughäfen und am Einlass zu Veranstaltungen gehören zum Alltag.

Die Autoren Sebastian Büttner und Oliver Hohengarten denken die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der staatlichen Überwachung weiter und zeichnen die Zukunft einer nur allzu vertrauten Welt mit beängstigender Ehrlichkeit.

Meiner Ansicht nach ist es ein absolutes Muss, diese Serie zu verfolgen. Glücklicherweise helfen dabei die neuen Medien: SWR Mediathek, Podcasts und Webseiten. Alpha 0.7 – der Feind in dir weiterlesen

Köhler und Konfuzius – Am 30.6.2010 erlischt die „BRD“ « St.Neptune’s Homepage

Wusstet ihr schon, dass Köhler nach wie vor im Amt ist und sein Rücktrittsgesuch nichtig war? Der unten verlinkte Artikel auf http://advocatusdeorum.wordpress.com legt die Umstände und Gesetzeslage ausführlich dar.

Die Schlussfolgerung fasst das gesamte noch einmal sehr nett zusammen:

Es gibt also in Deutschland nur eine Institution, die einem Bundespräsidenten die „Arschkarte“ präsentieren kann, und die heißt Bundesverfassungsgericht.

Nun soll am 30. 6. 2010 ein Nachfolger für Horst Köhler gewählt werden. – Elfmeterschießen ist angesagt:

Wie oben dargelegt, kann laut Grundgesetz der Bundeskanzler dadurch seinen Amtes verlustig gehen, daß der Bundestag einen Nachfolger wählt. Der Bundesversammlung ist ein irgendwie geartetes „konstruktives Mißtrauensvotum“ gegen den Bundespräsidenten jedoch nicht gestattet. Die Wahl eines „Nachfolgers“ für Horst Köhler geht entweder ins Leere und ist Null und nichtig, oder aber – in der Sprache des Fußballers ausgedrückt – es wird ein zweiter Ball ins Spiel gebracht.

Wie weiland die Titanic dampft die „BRD“ unaufhaltsam in den Untergang. Da spätestens seit dem 31.5.2010 niemand mehr zur Verfügung steht, der Bundesgesetze rechtswirksam „ausfertigen und verkünden“ kann, sind wir in einen Gesetzgebungsnotstand geschlittert, der in Artikel 81 des Grundgesetzes eigentlich nicht vorgesehen ist.

Köhler und Konfuzius – Am 30.6.2010 erlischt die „BRD“ « St.Neptune’s Homepage.

#zensus11 – Stoppt die Vollerfassung!

#zensus11 – Stoppt die Vollerfassung!.

Zitat:
Mit den Stimmen der großen Koalition aus CDU/CSU und SPD legte der Deutsche Bundestag im Jahr 2009 mit dem Zensusgesetz 2011 eine Volkszählung fest, für die bereits umfangreiche Vorbereitungen und Datensammlungen laufen.

Die Volkszählung 2011 stützt sich, anders als 1987, vor allem auf die Zusammenführung der Datensammlungen der Meldeämter, der Bundesagentur für Arbeit und der Finanzbehörden. Diese werden mit einer eindeutigen Ordnungskennziffer gespeichert und mit Daten aus dem gleichzeitig neu erstellten Wohnungsregister zusammengeführt. Dazu müssen alle Eigentümer von Gebäuden und Wohnräumen detaillierte Angaben zu Eigentumsverhältnissen, Größe und Ausstattung der Wohnungen und zu den Mietern machen. Ebenso werden etwa 10 Prozent aller Bürger nochmals ausführlich persönlich befragt. Ein Widerspruch kann nicht eingelegt werden.
Wir sind der Meinung, das die geplante Datensammlung weit über eventuelle Notwendigkeiten einer Volkszählung hinausgeht und außerdem wichtige Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts z. B. zur informationellen Selbstbestimmung verletzt und deshalb verfassungswidrig ist.

EU plant „orwellsche“ Technologien einzusetzen

Wie die britische Zeitung „Telegraph“ berichtet plant die EU automatisierte Systeme zur ständigen und automatisierten Überwachung von öffentlichen Quellen wie Webseiten, Foren, Usenet-Gruppen, Fileservern, P2P-Netzwerken und „individuelle Computersysteme“ einzusetzen.

Nicht umsonst nennt der Telegraph diese Systeme „orwellsche künstliche Intelligenz“, denn die Systeme würden keine verdachtsbezogene Ermittlungen durchführen, sondern große, umfangreiche Datenbanken erstellen, welche jegliche Aktionen aller Internet-Nutzer enthalten. Über diese Datenbanken kann dann, wie in Orwells 1984 beschrieben, nach Auffälligkeiten und auffälligem Verhalten gesucht werden.

Neben der Kriminalitäts- und Terrorismusprävention, ist damit auch gezieltes Kontrollieren von Meinungen und Äusserungen möglich. Welche Gefahren für unsere Gesellschaft drohen, wenn solche Maßnahmen angewandt werden, kann sich jeder anschauen. Zur Lektüre empfehle ich Filme wie „V – wie Vendetta“, „1984“ und „Minority Report“.

Zitat aus „die Zeit“:

Es geht nicht in erster Linie darum, Informationen aus dem Netz zu filtern. Vor allem sollen diese mit anderen Datenbanken verknüpft werden. Beispielsweise mit Bildern von Videoüberwachungskameras oder mit Daten von Mobiltelefonen. Das Ziel, so scheint es: In irgendeiner Weise auffällig gewordene Menschen in der Realität schnell entdecken und langfristig verfolgen zu können. Wer beispielsweise bei YouTube ein Drohvideo gepostet hat, der soll mithilfe von Überwachungskameras gesucht, via Suchmaschine identifiziert und mittels tragbarer Geräte von Polizisten verfolgt werden können.

Must see: „Unter falscher Flagge“ by NuoViso

Unter falscher Flagge

In diesem Bericht wird dargelegt welche Argumente und Fakten gegen die offizielle Darstellung der Ereignisse vom 9.11.2001 sprechen. Viele seltsame Ereignisse und Begebenheiten, die nicht so recht in das Bild passen wollen, welches die US-Regierung für uns gemalt hat.

Ich möchte diesem Bericht zwar keine Objektivität bescheinigen, dennoch glaube ich, ist es sehenswert, wenn man sich ernsthaft Gedanken darüber macht, was sonst noch möglich wäre.

Und IMMER sollte man sich die Frage stellen: Sind die Dinge wirklich so, wie sie mir dargestellt werden? Gibt es nur eine Wahrheit? Wer entscheidet, was diese eine Wahrheit ist? Darf ich an dieser Entscheidung teil haben? Wozu sind Regierungen fähig um sich selber zu schützen? Wer sind die Nutznießer von politischen Entscheidungen?

Ich habe Angst vor meiner Regierung

In dem Blog-Eintrag „Dass die Regierung das Volk vertrete, ist eine Fiktion, eine Lüge.“ (Leo Tolstoi, 1898) berichtet Tante über die Gefühle, welche die jüngsten politischen Veränderungen in der BRD bei ihm/ihr ausgelöst haben.

Die Aussage, welcher meiner Meinung nach am Meisten Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, steht fast ganz unten auf der Seite:

Ich habe Angst vor meiner Regierung, weil ich nicht mehr in einer Demokratie lebe, weil wir eben nicht alle gleich sind. Weil unsere politische Kaste sich so weit von mir, dem kleinen Niemand, entfernt hat, dass wir nicht mehr gleich sind. Ich werde beherrscht und das macht mir Angst. Das erste mal in meinem Leben.

Dazu kann ich nur eines schreiben: FULL ACK (für die Nichtnerds unter euch: „Volle Zustimmung“)

Bundesweite Demo „Löschen statt sperren“

Nachdem heute der Informationelle Wahnsinn Realität wurde, werde morgen bundesweite Demonstrationen statt finden.

http://www.loeschenstattsperren.de

Wer nach Karlsruhe kommen möchte, melde sich bei mir: ich habe noch Schlafplätze frei.